KONTAKT:  Landesverband der Reit- und Fahrvereine Sachsen-Anhalt e.V. Geschäftsführer Roy Bartels I Tel.: 034956 I 229 65 I E-Mail: LV-RFVSachsenAnhalt@online.de  Landeskommission für Pfedeleistungsprüfungen Geschäftsführer Thomas Preiß I Tel.: 034956 I 229 66 I E-Mail: LK-SAN@online.d
Bundesvierkampf 2020 Appelhülsen Vom 01-.04.10.2020 trafen sich im westfälischen Appelhülsen die besten Vierkämpfer und Nachwuchsvierkämpfer Deutschlands zum Deutschlandpreis der Vierkämpfer. Die Reitanlage des RV Appelhülsen war für dieses große Ereignis hervorragend vorbereitet. 110 Reiterinnen und Reiter hatten die Reise nach Westfalen angetreten und traten in den Klassen A (12 Teams) und E (10 Teams) gegeneinander an. Die Teilnehmer mussten sich in einem 3000 m bzw. 2000 m Geländelauf, einem 50 m Freistil-Schwimmen, einer A- Dressur bzw. E-Dressur und einem Stilspringwettbewerb der Klassen A bzw. E miteinander messen. Team Sachsen-Anhalt Auch ein junges A-Vierkampf-Team aus Sachsen-Anhalt unter der Leitung von Landestrainer Nico Stahmann (Güsten) durfte die Reise zum Bundesfinale antreten. Julia Heddicke (RFV Gardelegen), Lara Heine (RFV Gardelegen), Luna Uhlemann (Union 1861 Schönebeck), Anika Röper (RFV Ausleben) und Greta Brune (Wernigeröder SV Rot- Weiß) als Ersatzreiterin war die Vorfreude und die Aufregung deutlich anzumerken. v.l.n.r.: Julia Heddicke, Lara Heine, Greta Brune, Anika Röper, Luna Uhlemann und Landestrainer Nico Stahmann Laufen, Schwimmen, Reiten Nach der Anreise am Donnerstag standen am Freitag die Laufwettbewerbe auf dem Programm. Die traditionell starken Teams aus Westfalen ließen dabei sofort erkennen, wer das Niveau in dieser Disziplin bestimmt. Der Samstagvormittag war den Dressurwettbewerben vorbehalten. Eine Besonderheit des Vierkampfes besteht darin, dass zwei Reiter eines Teams die in der Abteilung zu reitende Dressuraufgabe auf Fremdpferden bestreiten müssen.
Das Losglück bescherte unserem Team Dressurpferde des Gastgebers Westfalen, die von Julia Heddicke und Anika Röper geritten wurden. Am Ende erreichte unser Team in dieser Teildisziplin eine sehr guten 8. Platz. Am Nachmittag ging es dann ins Stadtbad Münster, in dem die Schwimmwettbewerbe ausgetragen wurden. Unsere Schwimmerinnen freuten sich in dieser Teildisziplin über einen 5. Platz. links:Luna Uhlemann auf Fonedo; mitte: Lara Heine auf Sam; rechts: Anika Röper auf Fremdpferd Svenson TB Am Abend stand der traditionelle Länderabend auf dem Programm. An dieser Stelle gilt dem Veranstalter RV Appelhülsen und allen beteiligten Verantwortlichen ein riesiges Dankeschön, dass dieses unvergessliche Event für alle Teilnehmer trotz großer Schwierigkeiten mit den zuständigen Behörden in der großen Reithalle durchgeführt werden konnte. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Springwettbewerbe. Auch in dieser Disziplin müssen zwei Reiter eines Teams den Parcour auf Fremdpferden bewältigen. Luna Uhlemann und Lara Heine bewältigten diese Aufgabe ohne Abwurf mit Bravour. Da auch Julia und Anika fehlerfreie Umläufe gelangen, war die Freude riesig. Julia Heddicke auf Camara Nach Auswertung aller Einzeldisziplinen konnten sich das junge Team um Nico Stahmann, dass im letzten Jahr in dieser Besetzung noch im E-Vierkampf gestartet war, über einen sehr guten 8. Platz freuen. Ein tolles Ergebnis, dass das junge Team beim nächsten Bundesvierkampf im Frühjahr 2021 gern bestätigen oder verbessern möchte. Dazu ist intensives Training in allen Disziplinen notwendig. Besonders freuen würde sich das Team mit ihrem Trainer, wenn viele junge Reiterinnen und Reiter bei den nächsten Vierkampf-Wettbewerben begrüßt werden könnten, um im kommenden Jahr auch ein E-Vierkampfteam zum Bundesnachwuchsvierkampf entsenden zu können.
LANDESVERBAND der Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V.
Bundesvierkampf 2020
KONTAKT:  Landesverband der Reit- und Fahrvereine  Sachsen-Anhalt e.V. Geschäftsführer Roy Bartels I Tel.: 034956 I 229 65 I  E-Mail: LV-RFVSachsenAnhalt@online.de  Landeskommission für Pfedeleistungsprüfungen Geschäftsführer Thomas Preiß I Tel.: 034956 I 229 66 I  E-Mail: LK-SAN@online.de
Bundesvierkampf 2020 Appelhülsen Vom 01-.04.10.2020 trafen sich im westfälischen Appelhülsen die besten Vierkämpfer und Nachwuchsvierkämpfer Deutschlands zum Deutschlandpreis der Vierkämpfer. Die Reitanlage des RV Appelhülsen war für dieses große Ereignis hervorragend vorbereitet. 110 Reiterinnen und Reiter hatten die Reise nach Westfalen angetreten und traten in den Klassen A (12 Teams) und E (10 Teams) gegeneinander an. Die Teilnehmer mussten sich in einem 3000 m bzw. 2000 m Geländelauf, einem 50 m Freistil-Schwimmen, einer A- Dressur bzw. E-Dressur und einem Stilspringwettbewerb der Klassen A bzw. E miteinander messen. Team Sachsen-Anhalt Auch ein junges A-Vierkampf-Team aus Sachsen-Anhalt unter der Leitung von Landestrainer Nico Stahmann (Güsten) durfte die Reise zum Bundesfinale antreten. Julia Heddicke (RFV Gardelegen), Lara Heine (RFV Gardelegen), Luna Uhlemann (Union 1861 Schönebeck), Anika Röper (RFV Ausleben) und Greta Brune (Wernigeröder SV Rot-Weiß) als Ersatzreiterin war die Vorfreude und die Aufregung deutlich anzumerken. v.l.n.r.: Julia Heddicke, Lara Heine, Greta Brune, Anika Röper, Luna Uhlemann und Landestrainer Nico Stahmann Laufen, Schwimmen, Reiten Nach der Anreise am Donnerstag standen am Freitag die Laufwettbewerbe auf dem Programm. Die traditionell starken Teams aus Westfalen ließen dabei sofort erkennen, wer das Niveau in dieser Disziplin bestimmt. Der Samstagvormittag war den Dressurwettbewerben vorbehalten. Eine Besonderheit des Vierkampfes besteht darin, dass zwei Reiter eines Teams die in der Abteilung zu reitende Dressuraufgabe auf Fremdpferden bestreiten müssen.
Das Losglück bescherte unserem Team Dressurpferde des Gastgebers Westfalen, die von Julia Heddicke und Anika Röper geritten wurden. Am Ende erreichte unser Team in dieser Teildisziplin eine sehr guten 8. Platz. Am Nachmittag ging es dann ins Stadtbad Münster, in dem die Schwimmwettbewerbe ausgetragen wurden. Unsere Schwimmerinnen freuten sich in dieser Teildisziplin über einen 5. Platz. links:Luna Uhlemann auf Fonedo; mitte: Lara Heine auf Sam; rechts: Anika Röper auf Fremdpferd Svenson TB Am Abend stand der traditionelle Länderabend auf dem Programm. An dieser Stelle gilt dem Veranstalter RV Appelhülsen und allen beteiligten Verantwortlichen ein riesiges Dankeschön, dass dieses unvergessliche Event für alle Teilnehmer trotz großer Schwierigkeiten mit den zuständigen Behörden in der großen Reithalle durchgeführt werden konnte. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Springwettbewerbe. Auch in dieser Disziplin müssen zwei Reiter eines Teams den Parcour auf Fremdpferden bewältigen. Luna Uhlemann und Lara Heine bewältigten diese Aufgabe ohne Abwurf mit Bravour. Da auch Julia und Anika fehlerfreie Umläufe gelangen, war die Freude riesig. Julia Heddicke auf Camara Nach Auswertung aller Einzeldisziplinen konnten sich das junge Team um Nico Stahmann, dass im letzten Jahr in dieser Besetzung noch im E-Vierkampf gestartet war, über einen sehr guten 8. Platz freuen. Ein tolles Ergebnis, dass das junge Team beim nächsten Bundesvierkampf im Frühjahr 2021 gern bestätigen oder verbessern möchte. Dazu ist intensives Training in allen Disziplinen notwendig. Besonders freuen würde sich das Team mit ihrem Trainer, wenn viele junge Reiterinnen und Reiter bei den nächsten Vierkampf-Wettbewerben begrüßt werden könnten, um im kommenden Jahr auch ein E-Vierkampfteam zum Bundesnachwuchsvierkampf entsenden zu können.
BUNDESVIERKAMPF
KONTAKT DATENSCHUTZ IMPRESSUM LANDESVERBAND der  Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V. LANDESVERBAND der  Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V.