KONTAKT:  Landesverband der Reit- und Fahrvereine Sachsen-Anhalt e.V. Geschäftsführer Roy Bartels I Tel.: 034956 I 229 65 I E-Mail: LV-RFVSachsenAnhalt@online.de  Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Geschäftsführer Thomas Preiß I Tel.: 034956 I 229 66 I E-Mail: LK-SAN@online.de

Vielseitigkeitsfördercup 2022

Der „Vielseitigkeitsfördercup Sachsen-Anhalt“ dient der Förderung des Vielseitigkeitsreitens im Bundesland Sachsen-Anhalt und insbesondere der Förderung des Nachwuchses für die Vielseitigkeitsreiterei. Ziel ist, dabei einmal interessierten NachwuchsreiterInnen sowie auch anderen interessierten ReiterInnen die Möglichkeit zu bieten in kleinen Prüfungen Erfahrung zu sammeln. Durch das Anbieten einer Wettkampfserie mit abschließendem Finale sollen ReiterInnen motiviert Werden, mehrere Vielseitigkeitswettkämpfe zu absolvieren. Auf jeder Veranstaltung, die zum Vielseitigkeitsfördercup gehört, gibt es immer je eine Prüfung in der Kategorie Mini E bis 60 cm und E bis 80 cm, so dass die Möglichkeit besteht, zu verschiedenen Terminen ähnliche Wettkämpfe zu absolvieren. Die Cup-Wertung kann nur in einer Klasse (Mini E oder Kl. E) erfolgen. Ansporn dafür ist auch der ausgeschriebene Sonderehrenpreis für die beiden SiegerInnen: Ein zweitägiges Training mit Andreas Dybowski. Wertungsprüfungen: 1. Wegeleben 14.05.2022 2. Bretsch/Priemern 03.07.2022 3. Arneburg 06.-07.08.2022 4. Hohenberg-Krusemark 10.09.2022 (Finale) Wertungsbedingungen: An den einzelnen Prüfungen der einzelnen Veranstaltungen können entsprechend der Ausschreibung alle interessierten ReiterInnen teilnehmen und Sieger der Prüfung werden. Das ist ausdrücklich gewünscht, um auch Widereinsteigern ein Prüfungsangebot zu geben. In die Cup-Wertung kommen folgende TeilnehmerInnen: Mini-E-Tour (WBO): Teilnehmer: Reiterinnen/Reiter, die zum Beginn der ersten Prüfung (in Wegeleben am 14.05.22) das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kommen in die Cup- Wertung. E-Tour (WBO): Teilnehmer: Reiterinnen/Reiter, die zum Beginn der ersten Prüfung (in Wegeleben am 14.05.22) das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kommen in die Cup-Wertung. Zwei Wertungsprüfungen plus Finale müssen geritten werden! Die Teilnahme an allen Turnieren ist ausdrücklich gewünscht, die drei besten Ergebnisse kommen in die Wertung. Jeder Wettkampf besteht aus einer Dressur, einem Stilspringen und einem Stilgeländeritt. Die einzelnen Teilprüfungen werden im Verhältnis 1:1:2 (Verhältnis Dressur, Springen Gelände) gewertet. Ansprechpartner ist Katy Schreiber (Tel: 01716241171)
LANDESVERBAND der Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V.
Vielsieitgkeitsfördercup 2022

Vielseitigkeitsfördercup 2022

Der „Vielseitigkeitsfördercup Sachsen-Anhalt“ dient der Förderung des Vielseitigkeitsreitens im Bundesland Sachsen-Anhalt und insbesondere der Förderung des Nachwuchses für die Vielseitigkeitsreiterei. Ziel ist, dabei einmal interessierten NachwuchsreiterInnen sowie auch anderen interessierten ReiterInnen die Möglichkeit zu bieten in kleinen Prüfungen Erfahrung zu sammeln. Durch das Anbieten einer Wettkampfserie mit abschließendem Finale sollen ReiterInnen motiviert Werden, mehrere Vielseitigkeitswettkämpfe zu absolvieren. Auf jeder Veranstaltung, die zum Vielseitigkeitsfördercup gehört, gibt es immer je eine Prüfung in der Kategorie Mini E bis 60 cm und E bis 80 cm, so dass die Möglichkeit besteht, zu verschiedenen Terminen ähnliche Wettkämpfe zu absolvieren. Die Cup- Wertung kann nur in einer Klasse (Mini E oder Kl. E) erfolgen. Ansporn dafür ist auch der ausgeschriebene Sonderehrenpreis für die beiden SiegerInnen: Ein zweitägiges Training mit Andreas Dybowski. Wertungsprüfungen: 1. Wegeleben 14.05.2022 2. Bretsch/Priemern 03.07.2022 3. Arneburg 06.-07.08.2022 4. Hohenberg-Krusemark 10.09.2022 (Finale) Wertungsbedingungen: An den einzelnen Prüfungen der einzelnen Veranstaltungen können entsprechend der Ausschreibung alle interessierten ReiterInnen teilnehmen und Sieger der Prüfung werden. Das ist ausdrücklich gewünscht, um auch Widereinsteigern ein Prüfungsangebot zu geben. In die Cup-Wertung kommen folgende TeilnehmerInnen: Mini-E-Tour (WBO): Teilnehmer: Reiterinnen/Reiter, die zum Beginn der ersten Prüfung (in Wegeleben am 14.05.22) das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kommen in die Cup- Wertung. E-Tour (WBO): Teilnehmer: Reiterinnen/Reiter, die zum Beginn der ersten Prüfung (in Wegeleben am 14.05.22) das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kommen in die Cup-Wertung. Zwei Wertungsprüfungen plus Finale müssen geritten werden! Die Teilnahme an allen Turnieren ist ausdrücklich gewünscht, die drei besten Ergebnisse kommen in die Wertung. Jeder Wettkampf besteht aus einer Dressur, einem Stilspringen und einem Stilgeländeritt. Die einzelnen Teilprüfungen werden im Verhältnis 1:1:2 (Verhältnis Dressur, Springen Gelände) gewertet. Ansprechpartner ist Katy Schreiber (Tel: 01716241171)
KONTAKT:  Landesverband der Reit- und Fahrvereine  Sachsen-Anhalt e.V. Geschäftsführer Roy Bartels I Tel.: 034956 I 229 65 I  E-Mail: LV-RFVSachsenAnhalt@online.de  Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Geschäftsführer Thomas Preiß I Tel.: 034956 I 229 66 I  E-Mail: LK-SAN@online.de Ponyfördercup 2022
KONTAKT DATENSCHUTZ IMPRESSUM LANDESVERBAND der  Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V. LANDESVERBAND der  Reit- und Fahrvereine SACHSEN-ANHALT E.V.